· 

Damiana- Lust auf Zärtlichkeit im kalten Winter

Homöopathie & Heilpflanzen für Frauen, Berlin Prenzlauer Berg

Im Garten der Aphrodite gibt es ungezählte Möglichkeiten, ein wintermüdes Herz zu beleben. Pflanzen, die das Feuer der Lebensfreude anfachen und die innere Kälte vertreiben – prosaischer ausgedrückt die Durchblutung fördern - haben die Öffnung für Lust und Liebe meist mit im Gepäck.

Wir greifen aus dem Gürtel der Aphrodite eine Pflanze aus Mittelamerika heraus. Obwohl man hier noch eher ein feuriges Temperament vermuten würde, weckt die Damiana (botanisch Turnera diffusa) weniger das animalische Begehren in uns als eine Sehnsucht nach zärtlicher Nähe. Genutzt wird das Kraut der Pflanze als Tee, in einer Räuchermischung, als Urtinktur oder homöopathisch. Sie wirkt mit ihrem aromatischen Duft leicht krampflösend, so wurde sie in ihrer Heimat auch als Asthmamittel und bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt.

Ihre Tradition als Liebespflanze ist lang, sie wirkt sanft euphorisierend auf Frauen und Männer. Und sollte der Ausflug in den Garten der Aphrodite besonders intensiv sein, ist die Damiana in ihrer homöopathischen Aufbereitung nützlich – sie regeneriert nach sexuellen Exzessen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0